Baufinanzierung sinnvoll ergänzen

Förderdarlehen im Überblick

Erhalte hier eine Übersicht über Förderdarlehen von Bund und Ländern, die für deine Baufinanzierung infrage kommen

Bundesweite Förderdarlehen

Wenn es um die Finanzierung der eigenen vier Wände geht, will jeder das Bestmögliche für sich herausholen. Hierfür bieten sich die Förderdarlehen der KfW-Bank (Kreditanstalt für Wiederaufbau) an, um die eigene Baufinanzierung in Sachen Zinsen nochmals zu optimieren.

Flexibel in der Anwendung

Die Förderdarlehen der KfW-Bank sind außerordentlich flexibel in der Anwendung. Es gibt nicht nur eine Vielzahl potenzieller Darlehen, welche die Baufinanzierung sinnvoll ergänzen können. Auch ist die Antragstellung der entsprechenden Förderprodukte einfach gehalten und wird über den Hauptkreditgeber (Hausbank; finanzierendes Kreditinstitut) beantragt.

Gute Argumente für Förderdarlehen der KfW-Bank

  • Bundesweit anwendbar
  • Programme für Sanierung, Kauf, Modernisierung, Barrierefreiheit und mehr
  • Generell günstige Konditionen
  • Bis zu fünf Jahre ohne Tilgung finanzieren
Förderdarlehen im Überblick

Landesweite Förderdarlehen

Neben den bundesweiten Förderdarlehen für deine Baufinanzierung gibt es auch einige interessante Förderprodukte, die nur in den jeweiligen Bundesländern zur Verfügung stehen und dich bei der Finanzierung deines selbst genutzten Eigenheims unterstützen können.

Oftmals nicht einbezogen...

…werden die Fördermittel der einzelnen Bundesländer. Dabei bieten besonders die Förderbanken der einzelnen Länder sehr oft Unterstützung an, die eine Baufinanzierung gar erst möglich macht. Erwähnt sei hier beispielsweise das Förderprodukt IB.SH Immokonstant 24 der Investitionsbank Schleswig-Holstein. Bei diesem Darlehen findet, bei Erfüllung der notwendigen Voraussetzungen, eine sogenannte „nachrangige Besicherung“ statt, welche das Kreditrisiko für die Hausbank signifikant mindert und die dir angebotenen Bauzinsen dadurch deutlich senken kann.

Beachte bitte, dass es sich hier um regionale Fördermittel handelt und diese in der Regel nicht bei Immobilienkäufen oder sonstigen Vorhaben außerhalb des Bundeslandes genutzt werden können, in dem die jeweilige Förderbank ihren Sitz hat.